Lohnt es sich wirklich?

15. Mai, 2009

Lohnt es, sich ich über das Verhalten anderer Menschen Gedanken zu machen, darüber zu sprechen um es zu verstehen?

Rein freigeistig ist diese Frage überflüssig, denn wir brauchen die anderen Menschen nicht zu verstehen, wenn wir uns auf dem Weg befinden und uns deshalb eh nicht von ihm abbringen oder weglocken lassen.

Noch leben wir jedoch in dieser Welt, umzingelt von dem Realismus und dessen Anhängern.

Ich habe jeden Tag fast ausschließlich mit Menschen zu tun, die dem Realismus unterliegen und ich merke wie häufig sie mich mit Diskussionen, Vorwürfen, Sicherheit, usw., versuchen in ihr Fangnetz zu treiben, versuchen mich zu bekehren.

Diesem Ganzen, der Masse und sogar meinen Freunden zu widerstehen fällt mir schwer, weil die Bekehrung meist unbewusst geschieht. Unser Ego wartet nur auf diese Gelegenheiten, um Macht über uns zu ergreifen.

Genau deshalb lohnt es sich, dass Verhalten der Anderen zu verstehen. Um dem Fangnetz des Realismus zu entkommen zu können.

Wichtig ist auch zu verstehen, dass es um das Verstehen gehen, nicht darum es zu kategorisieren und zu verurteilen.

Was fühlst du?

Kommentar